Rubriek: Joodse Cultuur
Jaar: 1964
Nr. catalogus: J-jcul-03

Katalogus bij de expositie die van 15 oktober 1963 tot 15 maart 1964 in het Kölnische Stadtmuseum gehouden werd. Uit het boek:

PRÄAMBEL

Nicht durch Macht und nicht durch Stärke, sondern durch meinen Geist; spricht der HERR der Heerscharen.
Zacharia 4, 6


Die Juden sind eine auf biblische und talmudische Tradition gegrundete Gemeinschaft, die durch ein gemeinsames Schicksal verbunden ist.

Die Zerstörung Jerusalems besiegelte für fast zwei Jahrtausende das Ende der staatlichen Selbstandigkeit und vollendete die Zerstreuung der Juden unter die Völker.
Der Wechsel von Duldung und Verfolgung kennzeichnete ihre Existenz. Mit vielfältigen kulturellen und sozialen Leistungen beeinflussten sie bis in die neue Zeit auch ihre Umwelt.

Als kleine Gruppe der Bevölkerung waren sie häufig Hassgefühlen ausgesetzt, die zunächst religiös und wirtschaftlich, in jüngerer Zeit völkisch und "rassisch" motiviert wurden.

Am Rhein siedelten sich die Juden in römischer Zeit an, und ihr Schicksal hier ist ein Spiegel ihrer vielhundertjährigen Geschichte in Europa.

Trefwoorden: kunst   cultuur   catalogus